Michelle Verhoeks - FlowMies (NL)

Michelle entdeckte ihre Liebe zu Hoop Dance im Sommer 2015.Für sie ist es eine Möglichkeit, sich aus ihrer Komfortzone heraus zu bewegen, der Selbstdarstellung und eins mit ihrem Körper zu werden. Es bereitet ihr große Freude, mit ihrem Hoop zu tanzen und führt sie zu einer Art der Ekstase. Sie freut sich sehr, diese Art zu tanzen auch anderen beibringen zu können. Im Jahre 2017 gründete sie das Unternehmen "FlowMies" und begann, Hoop Dance zu unterrichten und damit aufzutreten. 2018 absolvierte sie das Hoop Love Coach Training von Deanne Love und das Advanced Teacher Training von Emma Kenna. Seitdem reist sie durch Europa, um bei verschiedenen Veranstaltungen und Workshops Hoop Dance zu unterrichten.

Neben Hooping beschäftigt sich Michelle auch mit Rope Dart, Bodypainting und damit, all dies zusammen in UV, LED und Feuershows zu kombinieren.

Buket Rin (TR)

Wusstet ihr, daß die GHC die allererste Hoop Convention war, an der Buket vor ein paar Jahren teilgenommen hat? Danach vergingen einige Jahre, in denen viel passierte, aber das Wichtigste ist: sie kommt wieder und unterrichtet und wird Ihre Leidenschaft für Hula Hoops mit uns teilen!

Buket ist eine Hooperin, ist allgemein in der Flowarts Szene unterwegs. Sie ist momentan in Schweden zu Hause, wo sie regelmäßig auf tollen Bühnen auftritt. Sie reist viel herum um zu unterrichten, zu lernen und neue Erfahrungen zu sammeln.

C-Section (DE)

C-Section (aka Chris Gogler) ist ein Hula Hoop Künstler, ursprünglich aus Australien. Chris hat viel Erfahrung mit Ballett und Zeitgenössischem Tanz gemacht, entdeckte Hula Hoop zufällig vor ein paar Jahren und hat seitdem nicht mehr damit aufgehört. Sein einzigartiger Stil kombiniert Elemente des klassischen und zeitgenössischen Tanzes mit Objektmanipulation und Burlesque. Auf der Bühne erzählt C-Section romantische und fantastische Geschichten, teils auch keck und frech. C-Section lebt in Berlin und hat auf vielen Hoop Events unterrichtet und ist dort aufgetreten, z.B. beim Alpine Hoop Retreat, Austrian Aerial Arts Festival, Australian Hoop Convention, German Hoop Convention, Heart and Hoop Dance Retreat, Hooplaland, Hoopurban Summer Exotica Athens, Italian Hoop Connection, Jungle Hoop Retreat Thailand, Manchester Hoop Congress, Rendez V’Hoop Paris, Scottish Hoop Convention, SWHoop, ToSmile Milano, Unicorn Hoop Fest und der European Juggling Convention.

Ina hoopina (dE)

Inas Leidenschlaft für Hoopdance begann im Jahr 2010 und hat sie seither auf verschiedenste Art und Weise begleitet. Sie hat sich die meisten Tricks selbst beigebracht, unterrichtete Hoopdance seit 2011 in Hannover. 

Ina unterrichtet und performt Hoopdance in ihrer Heimatstadt Göttingen, auf Jonglierconventions, nationalen und internationalen Hoop Events, wie z.B. SWhoop, Get The Ring und Hoop Touch. Ihre SchülerInnen schätzen ihre ruhige, sorgfältige, geduldige und leicht verständliche Art zu unterrichten, sowohl in ihren Workshops, als auch in ihren Onlineklassen und Online Tutorials. Ihr Hooping ist durch die Integration von tänzerischen Elementen, als auch durch Poistyle mit Twins und einen furchtlosen Umgang mit Feuerhooping geprägt.

Sie ist Co-Organisatorin der German Hoop Convention und der Veranstaltung “HOOP! Die Burg” (2014-2016).

Rosi (DE)

Rosi hat 2012 zum ersten Mal seit ihrer Kindheit einen Hoop in die Hand genommen – und ihn nicht wieder losgelassen!
2013 hat sie die von Ina Hoopina gegründete Gruppe Hoopdance Hannover als Übungsleiterin übernommen. Mit der Gruppe (und manchmal auch alleine) tritt sie regelmäßig bei Veranstaltungen in Hannovers Sportwelt auf. Seit einigen Jahren organisiert sie Hoop-Workshops in Hannover und unterrichtet neben ihrem durchlaufenden Kurs auf verschiedenen Conventions und Veranstaltungen: Kinderevents,  Schülerzirkusconventions, FS HoopCon, Hansehoop und Hooprausch.
2018 hat sie – ganz klassisch – einen Trainerschein gemacht und freut sich seitdem über noch mehr Möglichkeiten, Begeisterung für die Bewegung mit dem Reifen zu verbreiten! Am liebsten spielt sie mit einem Reifen und denkt sich neben Trickkombos auch gerne Choreographien aus. 

Seit der allerersten German Hoop Convention hat Rosi keine einzige verpasst – und war seit 2013 immer als Volunteer dabei. Über die Jahre konnte sie so (und durch andere Conventions und Workshops) richtig viele fantastische Hooper*innen kennen lernen.

Lilli (DE)

Lilli ist eine Hula Hoop- und Feuerkünstlerin sowie zertifizierte Zirkustrainerin mit Sitz in Mittelhessen. Seit 2012 engagiert sich Lilli als Übungsleiterin des Jonglage und Zirkuskurses im Rahmen des Hochschulsports. Neben der Jonglage mit Bällen und Keulen sowie das Schwingen von Poi, ist der Tanz mit einem und mehreren Hula Hoop Reifen ihre größte Leidenschaft. Für Lilli ist Hula Hoop Tanz neben der Ausführung von technischen Tricks in erster Linie Ausdruck von Lebensfreude und eine tolle Möglichkeit sich tänzerisch auszudrücken. Diese Faszination gibt sie seit 2013 in regelmäßigen Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen sowie Workshops auf verschiedenen Jonglier- und Hula Hoop Conventions weiter. 

Um zirzensiche Inhalte noch besser vermitteln zu können, absolvierte Lilli 2019 eine einjährige nebenberufliche Weiterbildung zur zertifizierten Zirkustrainerin. Hier erlernte sie Grundlagen in Luftakrobatik, Akrobatik sowie Equilibristik und konnte ihre Fähigkeiten im Bereich Jonglage und Hula Hoop Dance noch weiter ausbauen. Den Schwerpunkt der Weiterbildung bildete zudem das fundierte Anleiten und Gestalten von zirzensichen Kursen für verschiedene Altersstufen von Jung bis Alt. 

Neben dem Unterrichten steht Lilli mit viel Freude im Rahmen von Galashows und anderen Anlässen, wie Straßen- und Kindergartenfesten, Festivals oder privaten Veranstaltungen auf der Bühne.

Teacher

Wir werden in den kommenden Wochen noch mehr Teacher vorstellen! Die GHC ist zudem offen für Workshops von TeilnehmerInnen - sprecht uns an!